Traditionelle Gestaltung: Die Flasche des Glenkinchie 10 Jahre (Foto: Malt Whisky)
Traditionelle Gestaltung: Die Flasche des Glenkinchie 10 Jahre (Foto: Malt Whisky)

Viel ist nicht übrig geblieben, von den einstmals stolzen Lowland-Brennereien im südlichen Schottland. Von rund 10 größeren Brennereien gibt es heute nur noch drei: Auchentoshan, Bladnoch und Glenkinchie. Ein Grund mehr den 10-jährigen Single Malt der letztgenannten Destillerie einmal zu probieren. Dieser ist noch aus einem anderen Grund interessant: Er wurde zwischenzeitlich vom Glenkinchie 12 Jahre abgelöst – der 10-jährige ist also eine kleine Rarität.

Lowland-Whiskys sind für milde Whiskys bekannt

Klassischerweise sind Lowland-Whiskys vor allem für ihre Weichheit bekannt. Diese rührt vom verwendeten Wasser ebenso her, wie vom milderen Klima und der regional üblichen dreifachen Destillation des Whiskys. Beim Tasting werden wir sehen, ob der Glenkinchie 10 Jahre auch weich und mild über die Zunge geht.

Im Glas fällt unser Blick auf das spannende „Fenster“ des Single Malts: Zähflüssig gleitet die strohgelbe Spirituose nach unten, einzelne Tropfen lösen sich heraus. Mit 43 % Alkoholgehalt ist der Glenkinchie etwas stärker als viele vergleichbare Malts.

Unser Tasting des Glenkinchie 10 Jahre

Wie riecht er?

Beim Riechen bemerken wir ein süßliches Aroma, welches sich mit kräftigen Malznoten verbindet. Wer genauer schnuppert, kann einen Hauch Zitrone erahnen. Im Mund gibt sich der Glenkinichie 12 zunächst mild und süß. Die Malzigkeit wird um das Aroma von reifen Früchten ergänzt.

Wie schmeckt er?

Wer einmal in eine sehr reife Birne gebissen hat, wird den Geschmack hier wiederfinden. Spontan drängt sich die Assoziation einer Sommerwiese mit reifem Obst auf. Dieses ist aber nur leicht präsent. Im mittellangen Abgang fällt die Trockenheit des Lowlanders auf.

Glenkinchie 10 Jahre
Gestaltung & Story80
Geruch82
Geschmack82
Preis-Leistung80
81
Vorzüglich
Fazit
Hinter dem Glenkinchie 10 Jahre verbirgt sich ein schöner, milder Lowland-Whisky. Süße Leichtigkeit und malziger Körper zeichnen die Abfüllung aus. Für rund 30 Euro erhält man nicht nur eine schöne Alternative zu Glenfiddich und Co. sondern auch einen subtilen Scotch aus einer der letzten Lowland-Brennereien überhaupt. Wurde jedoch mittlerweile durch den Glenkinchie 12 Jahre abgelöst.

Glenkinchie-Whiskys bei Amazon bestellen

Angebot Glenkinchie 12 Jahre Single Malt Scotch Whisky (1 x 0.7 l)
Glenkinchie 12 Jahre Distillers Edition 2018 Single Malt Whisky (1 x 0.7 l)
Glenkinchie 24 Jahre Special Release 2016 Lowland Single Malt Scotch Whisky (1 x 0.7 l)

Letzte Aktualisierung am 21.01.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*